Nationalturntag & Jägerball TG-Meisterschaft

(Kommentare: 0)

Die Jugi Güttingen ist bereits voll in der Wettkampf-Saison angekommen...

Die Tage nach Ostern brachte für die Jugendriege Güttingen gleich zwei Wettkämpfe mit sich.

Am 28. April starteten sechs Güttinger Turner in Bettwiesen am Nationalturntag. Am Morgen wurde bei den Vornoten um eine möglichst gute Ausgangslage für den Nachmittag gekämpft. Beim Rennen, Bodenturnen oder in der Disziplinen Hoch-Weitsprung zeigten alle sehr gute Leistungen. Gestärkt vom Mittagsessen ging es am Nachmittag bei wechselhaftem Wetter mit den Zweikämpfen im Sägemehl weiter. Die Jungs der Jugi Güttingen hatten gegen die teils erfahrenen Nationalturner einen schweren Stand beim Ringen. Trotzdem konnte der eine oder andere seinem Gegner mit Stolz das Sägemehl vom Rücken wischen. Alle Gestarteten klassierten sich im guten Mittelfeld. Der reich gefüllte Gabentempel bot für jedes Kind einen tollen Preis. Ob mit einem Radio oder einer Kiste bester Thurgauer Äpfel machten sich die jungen Nationalturner auf den Heimweg.

Am 1. Mai fand dann die alljährliche Thurgauermeisterschaft im Jägerball statt. Die Jugi und Märi Güttingen starteten in Sulgen mit 27 Kindern und stellten so drei Teams in unterschiedlichen Kategorien. Als Thurgauermeister 2018 in der Kategorie Knaben B war die Zielsetzung klar. Die Jungs in dieser Kategorie starteten vielversprechend in die Mission Titelverteidigung. Am Morgen reihten sie Sieg an Sieg und verwiesen die Gegner zum Teil deutlich in die Schranken. Auch am Nachmittag konnten sie weitere Siege feiern. Im Viertelfinale platzten die Träume vom Thurgauermeistertitel jedoch nach einer knappen Niederlage. In der Schlussrangliste landeten die Jungs auf dem sehr guten 8. Rang von 34 Mannschaften. Das ist eine starke Leistung, angesichts der Tatsache, dass die meisten erst seit einigen Monaten in der Jugi Güttingen sind. Das lässt für die nächsten Wettkämpfe hoffen.

Das Team der Märi Güttingen startete in der Kategorie A. In den Gruppenspielen am Morgen konnten sie zwei von vier Spielen für sich entscheiden. Das reichte für eine Klassierung im Mittelfeld. Auch nach dem Mittagsessen wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Dabei schmerzte vor allem die knappe Niederlage nach Verlängerung im vorletzten Spiel. Die Mädchen rangierten sich so auf dem 27. Platz von 30. angemeldeten Mannschaften.

Die älteren Jungs der Kategorie A starteten mit zwei äusserst knappen Niederlagen ins Turnier. Erst im dritten Spiel konnten sie ihr ganzes Können abrufen und gewannen das Spiel. Mit dem dritten Rang in der Gruppe, konnte am Nachmittag nur noch um die hintere Hälfte der Rangliste gekämpft werden. Die Knaben steigerten sich im Vergleich zum Morgen stark und konnten am Nachmittag alle Spiele für sich entscheiden. So schafften sie es noch auf den 17. Rang von 32. gestarteten Mannschaften.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Wettkampf mit vielen Zuschauern und bestem Wetter. Die Jugi und Märi Güttingen freuen sich auf den weiteren Verlauf der Wettkampfssaison 2019.

Zurück

Einen Kommentar schreiben